LG Frankfurt a.M.: Außerordentliche Kündigung bei Flächenabweichung von mehr als 10 Prozent ist nicht immer gerechtfertigt

No Comments »

Das Erfordernis der Unzumutbarkeit der Vertragsfortsetzung aus der Generalklausel des § 543 I 2 BGB ist stillschweigendes Tatbestandsmerkmal der Kündigungsgründe des § 543 II Nr. 1 BGB; auch im Falle der Flächenabweichung von mehr als 10 % kann es hieran mangeln. Urteil vom 16.03.2018, Az. 2-21 O 167/17

Author: RAe Kasburg und Klein

Comments are closed.